Moskitonetz zur Vorbeugung gegen Malaria Infektionen - Arten von Moskitonetzen

Ein Moskitonetz ist ein wirksamer Schutz vor unerwünschten Besuchern aus der Familie der Insekten, insbesondere in der Nacht. Auch wenn man davon ausgehen kann, dass Hotels für ihre Gäste den bestmöglichen Schutz vor Moskitos bieten Moskitonetze bereitstellen, sollte man sich als Tourist niemals darauf verlassen, dass Andere für ihn vorgesorgt haben. Bei Reisen, die von vornherein als Abenteuertrip ausgelegt sind oder aus anderen Gründen eher einfache Unterkünfte vorsehen, ist es ohnehin besser, das eigene Moskitonetz immer dabei zu haben.

Beim Kauf eines Moskitonetzes sollte man darauf achten, dass es aus einem feinen Stoff besteht, dessen Gewebe keinen Durchschlupf für Moskitos bietet.
Die meisten Netze sind aus Baumwolle oder einem feinen Gaze-Gewebe und sind daher bestens geeignet. An der oberen Aufhängung darf keine Lücke entstehen, dasselbe gilt für den unteren Abschluss. Das Moskitonetz muss groß genug sein, um die Ecken übereinanderlegen zu können und um einen vollständig dichten Abschluss auf dem Boden zu gewährleisten.

Das Format des Netzes ist ebenfalls ausschlaggebend für die Wirksamkeit. Pyramidenförmige Moskitonetze werden über dem Bett an einer extra dafür vorgesehenen Vorrichtung befestigt, während das Netzgewebe über den Bettrand nach unten zum Boden fällt. Wenn man nicht exakt darauf achtet, dass bei der Pyramiden- oder Zeltform an der oberen Aufhängung keine Lücke entsteht, hilft das Netz nur wenig. Eine Alternative ist die Kastenform.

Ein solches Moskitonetz wird über die Bettpfosten oder andere stützende Möbelstücke über das Bett gespannt bzw. locker gelegt. Für den Schlafenden kann es u.U. ein wesentlicher Unterschied sein, ob das pyramidenförmige Moskitonetz in luftiger Höhe und dadurch im ausreichenden Abstand zur Person im Bett schwebt, oder ob das kastenförmige Moskitonetz ziemlich nah über der Nase schwebt. Für welche Form man sich entscheidet, ist Geschmackssache, wobei das kastenförmige Mückennetz auch in freier Natur gut einsetzbar ist.

Will man doppelten Schutz, kann man das Moskitonetz von außen mit einem Insektenschutzmittel imprägnieren. Dies geschieht mit einem Spray, welches als Zubehör für Moskitonetze im Handel erhältlich ist. Eine Imprägnierung hält ca. zwei Wochen lang an.

Weitersagen

Suche

Anzeigen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Moskitonetze sind eine wirksame Methode um sich vor Insektenstichen und somit vor einer Malaria Infektion zu schützen. Beim Kauf sollte man auf die Größe achten und darauf, dass das Netz auch wirklich undurchlässig ist.

Stichwörter

Mückenschutz, Moskitonetz, Malaria, mückennetz, moskito netz, moskito Malaria, Malaria Anopheles