Paludrine - Ein Vorsorge Medikament gegen Malaria

Proguanil ist der Wirkstoff im Medikament Paludrine, der sich die Enzyme des Malariaerregers vornimmt, sobald sie im menschlichen Organismus vorkommen. Paludrine stört den Vorgang der Zellteilung des schädlichen Erregers und verhindert damit seine Verbreitung. Da es Langzeitwirkung hat, kann Paludrine als Vorbeugungsmaßnahme gute Dienste leisten, es ist aber auch zur Stand-by-Therapie im Akutfall bestens geeignet.

Was muss man beachten?

Die Dosierung von Paludrine erfolgt nach Körpergewicht, daher ist es auch für Kinder gut anwendbar. Schwangere Frauen sollten mit dem Arzt zusammen über Risiken und Nutzen einer Einnahme von Paludrine sprechen. Es gibt keine Hinweise auf schädigende Einflüsse auf das ungeborene Kind, jedoch gilt in Zeiten der Schwangerschaft eine grundsätzliche Pflicht zur Vorsicht im Umgang mit Medikamenten. Die Stillzeit ist davon ebenfalls betroffen. Die Einnahme von Paludrine ist dringend zu unterlassen bei Vorliegen einer schweren Störung der Nierenfunktion.

Mit Paludrine erhält man ein Medikament an die Hand, das nahezu keine Nebenwirkungen verursacht und falls doch, treten sie in einer sehr abgeschwächten Form auf. Gelegentlich können leichte Magen-Darm-Probleme auftreten oder Irritationen der Haut. Ansonsten sind keine Nebenwirkungen bekannt, welche auf die Einnahme des Medikaments zurückzuführen sind.

Paludrine ist auch sehr umgänglich im Zusammenspiel mit anderen Medikamenten. Wechselwirkungen sind nicht bekannt mit einer Ausnahme. Medikamente, welche die Produktion von Magensäure (Sodbrennen) hemmen sollen, können in ihrer Wirkung nachlassen, wenn Paludrine eingenommen wird. Beachtet man aber die strikte Einhaltung eines zeitlichen Abstands zwischen der Einnahme beider Präparate, kann man diese Wechselwirkung vermeiden.

Paludrine ist verschreibungspflichtig und wird in Packungen zu 100 Stück angeboten.

Weitersagen

Suche

Anzeigen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Paludrine ist ein leicht bekömmliches Medikament gegen Malaria, das beinahe keine Nebenwirkungen aufweist. Dank seiner Langzeitwirkung kann Paludrine zur Prophylaxe eingesetzt werden.

Stichwörter

Paludrine, Malaria Tropica, malaria symptome, malaria stand by, malaria behandlung, malaria mittel