Übersicht Malariaarten - Die verschiedenen Arten der Malaria

Malaria zählt zu den meldepflichtigen Krankheiten. Nach dem international geltenden Diagnosecodiersystem (ICD) unterscheidet man fünf Arten von Malaria

  • Malaria tropica
  • Malaria tertiana
  • Malaria quartana
  • Parasitologisch bestätigte andere Malariaformen
  • Nicht näher bezeichnete Malariaformen

Mit den beiden letzten Klassifizierungen sind Malariaformen gemeint, die hier vernachlässigt werden können.

Parasitologisch bestätigte Malaria ist zwar im Bluttest nachgewiesen, der Patient zeigt aber keine oder nur schwache Symptome.

Bei der "nicht näher bezeichneten Malariaform" kann es sich auch um Fieberschübe handeln, die denen der Malaria ähneln, bei denen jedoch keine ernsten Begleiterscheinungen oder Folgen auftreten. Die ersten drei Malaria Arten zeigen alle einen schweren Krankheitsverlauf.

Die Malaria tropica ist die gefährlichste Malaria Art und leider auch die, welche am weitesten verbreitet ist. Mehr als 70 Prozent aller registrierten Malariapatienten sind mit der schwer verlaufenden und potenziell tödlichen Malaria tropica infiziert.

Die Fieberschübe, welche bei Malaria so typisch sind, verlaufen bei der Malaria tropica im atypischen Rhythmus, oftmals sind keine Pausen dazwischen. Bei einer Beteiligung der wichtigsten inneren Organe kommt es nicht selten zum Koma mit Todesfolge wegen Organversagen.

Die Malaria tertiana ist gekennzeichnet durch die drei Phasen Frost, Hitze, Schweiß, die der Kranke immer wiederkehrend durchleidet. Der Verlauf ist weniger gefährlich und dennoch belastend.

Die Malaria quartana zeigt einen ähnlich rhythmischen Verlauf, der sich alle drei bis vier Tage wiederholt. Mit schweren Komplikationen oder Folgeschäden ist im Normalfall nicht zu rechnen.
Malaria tertiana und quartana werden oft auch als gutartige Malaria bezeichnet, weil es nicht so oft zu Todesfällen kommt, wie bei der gefürchteten Malaria tropica.

Sie unterscheiden sich außerdem durch unterschiedliche Inkubationszeiten und durch die Schwere der möglichen Komplikationen.

Eine eindeutige Zuordnung der spürbaren Beschwerden gelingt nur durch eine Blutuntersuchung. Da bei allen drei Malaria Arten die Erstsymptome denen einer Grippe ähneln, unterbleibt die serologische Untersuchung oft zur rechten Zeit. Hier ist die Mithilfe der Patienten oder Angehörigen gefragt, die durch einen Hinweis auf eine zurückliegende Tropenreise dem Arzt oft auf die richtige Spur bringen.

Weitersagen

Suche

Anzeigen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Die Malaria wird grob in die Arten Malaria Tropica, Malaria tertiana und Malaria quartana unterschieden. Alle drei zeigen einen schweren Krankheitsverlauf, wobei die Malaria tropica unbehandelt meist tödlich endet.

Stichwörter

Malaria Arten, Malaria Tropica, Malaria tertiana, Malaria Test, Malaria Symptome, reise impfung