Symptome und Anzeichen von Malaria - Woran erkennt man eine Malaria Erkrankung?

Wenn sich die ersten Malaria Symptome bemerkbar machen, ist es höchste Zeit, zu handeln. Es gibt drei Arten von Malaria, die ähnliche Symptome haben, aber einen unterschiedlichen Verlauf aufweisen.

Die gefährlichste Form ist die Malaria tropica. Leider sind 70 % aller Malariainfektionen als Malaria tropica einzustufen. Während des Krankheitsverlaufs ist das Risiko von Komplikationen sehr hoch. Es kann zu Nierenversagen kommen, das Lungensystem ist sehr gefährdet und die Kollapsneigung ist erhöht.

Unbehandelt führt die Malaria tropica in den meisten Fällen zum Tod. Wer den ersten Schub übersteht, muss sich immer wiederkehrenden Fieberschüben mit allen bekannten Komplikationen aussetzen, eine Malaria Heilung dieser Form ist nicht zu erwarten.

Die Malaria tertiana und die Malaria quartana sind dagegen nicht mit einer so hohen Mortalitätsrate versehen, wie die Malaria tropica. Aber auf die leichte Schulter darf man auch diese beiden Malariaarten nicht nehmen. Es treten auch hier immer wiederkehrende Fieberschübe auf. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem tragen bei jeder Malaria Erkrankung ein hohes Risiko.
Da sich die ersten Beschwerden nicht wesentlich von denen einer Grippe unterscheiden, unterbleibt oft die so wichtige Malaria Behandlung. Dabei könnte sogar ein Laie erkennen, ob man sich mit einer harmlosen Erkältung bzw. Grippe herumschlagen muss, oder ob man eventuell an Malaria erkrankt sein könnte.

Ein Malaria-Schnelltest würde Klarheit bringen, dieser kann sogar die Art des Erregers feststellen und damit die Diagnose Malaria auf eine der drei Arten differenzieren. Grundsätzlich gilt, dass jedes Fieber, welches kommt und geht, als Ursache Malaria haben könnte. Weitere Alarmzeichen sollten Schüttelfrost und starkes Schwitzen sein.

Die Beachtung der Malaria Inkubationszeit von 7 - 30 Tagen kann ebenfalls einen Hinweis bringen, denn Grippefieber tritt wesentlich schneller nach einem eventuell ansteckenden Kontakt auf.
Wenn man auf Reisen ist und den Verdacht hat, sich mit Malaria infiziert zu haben, kann man sich mit einer medikamentösen Malaria Notfallbehandlung behelfen. Es gibt Tabletten, die im Notfall eingenommen werden können, um einen schweren Verlauf der Krankheit zu verhindern.

Weitersagen

Suche

Anzeigen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Malaria kann in drei Arten unterschieden Werten: Malaria tropica, Malaria tertiana, Malaria quartana. Malaria tropica ist unbehandelt in den meisten Fällen tödlich und kann nur durch eine schnelle Behandlung vor einem starken Ausbruch gehindert werden.

Stichwörter

Malaria Symptome, Malaria, malaria tropica, Malariaprophylaxe, malaria impfung,